Bemerkenswert

Erster Blogbeitrag

Dies ist die Kurzfassung des Beitrags.

Advertisements

Dies ist dein erster Beitrag. Klicke auf den Link „Bearbeiten“, um diesen zu bearbeiten oder zu löschen, oder beginne einen neuen Beitrag. Wenn du möchtest, kannst du deinen Lesern in diesem Beitrag mitteilen, warum du diesen Blog begonnen hast und was du damit vorhast.

Beitrag veröffentlichen

Warum ich nur Deutsche küsse

Ich bin zwar mit keinem Ossi Verwandt aber mit einem Pfälzer und die haben auch sehr viel mit den Türken gemeinsam, seien es die Bauernweisheite oder die ehrliche, manchmal derbe Art jemandem zu sagen was man denkt. Deutsche küssen, wie wunderbar 😀

deutsch-türkische Geschichten

Was lebst Du?„Wie fühlt es sich eigentlich für eine Türkin an, einen Deutschen zu küssen?“ Diese Frage stellte mir vor kurzem ein junger Türke auf der Straße, der mich im letzten Jahr in der Hauptrolle einer deutsch-türkischen Komödie gesehen und mich wieder erkannt hatte. Völlig überrascht von dieser unerwarteten Frage antwortete ich ihm spontan: „Ich kenne es nicht anders, ich hab’ ja bisher nur Deutsche geküsst!“ Der junge Mannsah mich verständnislos an, verabschiedete sich dann knapp und ließ mich stehen. Und ich stellte mir zum ersten Mal in meinem Leben die Frage: Warum habe ich mich noch nie in einen Türken verliebt?

Ursprünglichen Post anzeigen 1.263 weitere Wörter

Generation Koffer – ein Tabu wird gebrochen

Ich habe Rotz und Wasser geheult bei dem Film…

deutsch-türkische Geschichten

Gülcin Wilhelm: Generation Koffer Gülcin Wilhelm: Generation Koffer

Spätestens seitdem ich selber Mutter bin, interessiere ich mich zunehmend für die erste Generation der hier lebenden Türkinnen und Türken, der Generation meiner eigenen Eltern. Diejenigen, die in den 60er und 70er Jahren nach Deutschland zum Arbeiten kamen – und geblieben sind. Der Film „Almanya – Willkommen in Deutschland“ (2010, Regie: Yasemin Samdereli) hat viel dazu beigetragen, dieser Generation ein „Gesicht“ zu geben, weil er die Geschichte dreier Generationen einer „typischen“ türkischen Einwandererfamilie auf eine sehr liebevolle Art und Weise erzählt. Aus der Sicht jener jungen Menschen, die damals ihre Heimat und ihre Familien verließen, um hier in Deutschland die Chance auf ein besseres Leben zu ergreifen – anfangs für sich und später für ihre Kinder.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.843 weitere Wörter